Taten statt Worte

Nachhaltigkeit ist ein essenzieller Teil des unternehmerischen Selbstverständnisses sowie der Unternehmensstrategie von Transgourmet Österreich – und das bereits seit vielen Jahren. 

„Taten statt Worte“ beschreibt die Schaffung eines verbindlichen strategischen Handlungsrahmens, um einen nachvollziehbaren und vor allem auch messbaren Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung zu leisten.

Für mehr Transparenz und Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Daran werden, wollen und können wir auch zukünftig nicht rütteln. Fakt ist aber auch, dass vor allem der Anbau und die Produktion von Rohstoffen teils erhebliche Auswirkungen auf Umwelt und Menschen haben. Und wer, so wie wir, den Anspruch verfolgt, die ökologischen und sozialen Auswirkungen des eigenen Handelns nicht nur kritisch in Frage zu stellen, sondern aktiv Veränderungen herbeizuführen, muss dem etwas entgegensetzen.

Von besonderer Relevanz sind für uns dabei vor allem die ökologischen und sozialen Risiken, die mit der Produktion so genannter kritischer Rohstoffe – überwiegend in Ländern des globalen Südens – einhergehen. So werden etwa, um nur ein Beispiel zu nennen, für die Palmölproduktion in Hauptproduktionsländern wie Indonesien, Malaysia, Thailand oder Kolumbien nicht nur wichtige Lebensräume verdrängt oder zerstört und Treibhausgase freigesetzt, auch die Wahrung von Arbeits- und Menschenrechten sowie die faire Entlohnung der Beschäftigten ist nicht immer sichergestellt. Wir unternehmen große Anstrengungen, um die Einhaltung ökologischer und sozialer Standards im Anbau und der Verarbeitung solcher kritischen Rohstoffe für möglichst viele Produkte unseres Sortiments zu gewährleisten. Besonders großen Einfluss darauf aber haben wir im Eigenmarken-Bereich, der mit den Sortimenten von Transgourmet Economy, Quality und Premium sowie der Nachhaltigkeitsmarke Vonatur und den Bio-Eigenmarken natürlich für uns und Natura insgesamt rund 2.000 Artikel umfasst. Und diesen Einfluss machen wir geltend.

Unsere Motivation: Ihnen nicht nur die für Ihre Anforderung beste Auswahl an Eigenmarken-Produkten zu bieten, sondern auch die für Mensch und Umwelt nachvollziehbar beste

Unsere Eigenmarken-Sortimente sind unser ganzer Stolz, und deshalb lassen wir deren Weg vom Feld bis ins Regal genauso wenig aus den Augen wie Ihren und den Anspruch Ihrer Gäste, Produkte zu konsumieren, die sozial und ökologisch fair produziert wurden. Egal, ob es sich um ein Basisprodukt unserer Preis-Einstiegs-Marke Economy oder ein Premium-Produkt handelt: Als Transgourmet Kund*in sollen Sie darauf vertrauen dürfen, dass wir von unseren Vertragspartnern und Lieferanten Transparenz über die Herkunft eines für die Herstellung des Artikels verwendeten kritischen Rohstoffs, die verarbeitete MengeZertifizierungen sowie die Wahrung der Menschenrechte und gängiger Sozialstandards einfordern. Nur so können wir als Händler einen messbaren und nachvollziehbaren Beitrag zu echter Nachhaltigkeit leisten. Und nur so können Sie mit gutem Gewissen eine wirklich bewusste Kaufentscheidung treffen.

Unser Weg: Wir schaffen bei 75 % der für unsere Eigenmarkenprodukte verwendeten Rohstoffe volle Transparenz und Rückverfolgbarkeit

Bis 2026 soll deshalb sichergestellt werden, dass Transgourmet Österreich bei mindestens 75 % der für die Herstellung unserer Eigenmarkenprodukte eingesetzten Rohstoffe, bezogen auf soziale und ökologische Produktionsstandards, transparent ist. Um dieses Ziel zu erreichen, definieren wir einerseits einen Handlungsrahmen für die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten und Partnern, andererseits durchleuchten wir bis 2026 die gesamte Lieferkette jedes Eigenmarkenproduktes und bewerten die sozialen und ökologischen Risiken in der Wertschöpfungskette.

Gemäß der bereits erfolgten Analyse besonders risikobehafteter Warengruppen und Eigenmarken-Produkte zählen wir Fleisch, Eier, Milch, Früchte und Gemüse, Kaffee, Kakao, Palmöl, Soja als Futtermittel, Fisch und Seafood sowie Holz und Papierprodukt zu den kritischen Rohstoffen. Ist einer dieser Rohstoffe in einem Eigenmarken-Produkt enthalten, müssen die wesentlichen Punkte der Liefer- und Wertschöpfungskette vollständig und transparent offengelegt werden.

Standort wählen

Transgourmet Brunn am Gebirge Johann-Steinböck-Straße 13, 2345 Brunn am Gebirge Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Bruck an der Mur Bienensteinstraße 3, 8600 Bruck an der Mur Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Feldbach Franz-Josef-Straße 10, 8330 Feldbach Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Graz Zentrum Hans-Resel-Gasse 27a, 8020 Graz Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Oberwart Industriestraße 40, 7400 Oberwart Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Graz Seiersberg Maria-Pfeiffer-Straße 10, 8055 Seiersberg-Pirka Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Krems An der Schütt 37, 3500 Krems an der Donau Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Salzburg Gewerbehofstraße 5, 5071 Wals-Siezenheim Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Schwarzach Gutenbergstr. 1a, 6858 Schwarzach Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Spielberg Triester Straße 29, 8724 Spielberg Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Traun Egger-Lienz-Straße 15, 4050 Traun Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Villach Triglavstraße 75, 9500 Villach Geöffnet bis 17:30 Uhr Standort wählen
Transgourmet Wels Wiesenstraße 60, 4600 Wels Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Wien Nord Sverigestraße 11, 1220 Wien Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Zell am See Mühlenweg 22, 5751 Maishofen Geöffnet bis 17:30 Uhr Standort wählen