Taten statt Worte

Nachhaltigkeit ist ein essenzieller Teil des unternehmerischen Selbstverständnisses sowie der Unternehmensstrategie von Transgourmet Österreich – und das bereits seit vielen Jahren. 

„Taten statt Worte“ beschreibt die Schaffung eines verbindlichen strategischen Handlungsrahmens, um einen nachvollziehbaren und vor allem auch messbaren Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung zu leisten.

Kampf gegen CO₂-Emissionen in der Zustelllogistik

Es ist ein Gas, das man nicht sieht, nicht riecht und von dem wir als natürlichem Bestandteil unserer Erdatmosphäre tagtäglich umgeben sind: Die Rede ist von Kohlenstoffdioxid, kurz CO₂.

Freigesetzt wird es unter anderem durch die Zellatmung von Lebewesen, beim Zerfall toter Organismen oder durch Vulkangase. In Mengen, die natürliche Kreisläufe nicht weiter beeinträchtigen. Allerdings baut sich CO₂, einmal in die Atmosphäre abgesondert, nicht von selbst ab. Und seit Mitte des 20. Jahrhunders sondern Mensch und Maschinen Kohlendioxid in einem derart großen Ausmaß in die Atmosphäre ab - im Jahr 2021 wurde mit 36,3 Milliarden Tonnen ein neuer Höchstwert an CO₂-Emissionen erreicht-, dass immer weniger der von der Erde abgestrahlten Wärme ins Weltall entweichen kann.

Die Konsequenzen: Klimaerwärumung, Gletscherschmelze, steigender Wasserspiegel der Ozeane, zunehmende Extremwetterphänomene. Um diese Entwicklung so weit und so rasch wie möglich zu verlangsamen, braucht es eine radikale Energie- und Verkehrswende. Die nicht nur auf dem Papier, sondern an klaren Emissionsreduktionszielen orientiert und mit konsequenten Maßnahmen zur Einsparung von CO₂ in allen unseren Geschätsprozessen zu verfolgen, ist für uns als Großhandelsunternehmen, das Treibhausgasemissionen verursacht, schlicht alternativlos. Um unsere in diesem Feld definierten, strengen Ziele zu erreichen, drehen wir an vielen Stellschrauben.  

Unsere Motivation: Bei der Zustellung Ihrer Waren mit Verlässlichkeit, Frische und Qualität maximalen Eindruck und minimalen CO₂-Abdruck zu hinterlassen.

Eine, die gerade im Zustellgroßhandel von immenser Bedeutung ist, ist die Logistik. Neben dem Anbau, der Herstellung und dem Konsum von Produkten sowie der Energieversorgung in Gebäuden entstehen klimaschädliche Treibhausgasemissionen vor allem bei der Bereitstellung von Dienstleistungen und der Warenlogistik - auch bei Transgourmet Österreich. 

Um Ihre Warenbestellungen in der Frische, Pünktlichkeit und Qualität, die Sie als Transgourmet Kund*in erwarten dürfen, auszuliefern, ohne dabei die negativen ökologischen Auswirkungen aus dem Blick zu verlieren, haben wir in der Vergangenheit bereits einige Hebel in Bewegung gesetzt. Etwa unsere LKWs mit innovativen Multitemperatur-Systemen ausgerüstet, die verschiedene Kühlmöglichkeiten für verschiedene Waren – und damit eine für Sie praktische, qualitätsgesicherte und gleichzeitig klimafreundlichere – One-Stop-Belieferung ermöglichen. Aber es braucht im Bereich unserer Zustell-Logistik noch größere und weitreichendere Schritte, um unseren Energieverbrauch und Emissions-Ausstoß zu reduzieren, und gleichzeitig die reibungslose Einsatzfähigkeit und Wirtschaftlichkeit unserer Logistik zu gewährleisten. 

Unser Ziel: Wir verringern den spezifischen CO₂ Ausstoß pro ausgelieferter Warentonne um 40 % im Vergleich zum Jahr 2021.

Um den ökologischen Fußabdruck, der bei unseren Zustellfahrten entsteht, merklich zu reduzieren, stellt die Anschaffung bzw. Umrüstung unserer LKW-Lieferflotte auf alternative, umweltfreundlichere Antriebe einen Schwerpunkt unserer Anstrengungen dar. Unser Ziel ist, den spezifischen CO₂-Ausstoß pro Tonne ausgelieferter Ware um 40 % im Vergleich zum Jahr 2021 zu verringern. Dafür setzen wir in den nächsten vier Jahren unter anderem auf den Einsatz von 100 E-LKWs bis 2026.

Die Umschichtung unserer Fahrzeugflotte auf strombasierte Antriebsysteme geht mit einer weiteren Maßnahme im Bereich der Energiegewinnung einher. Denn die neue E-Flotte wird mit grünem Strom betrieben, der unter anderem von unternehmenseigenen Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern unserer Standorte produziert wird. Denn wirklich nachhaltig zu agieren bedeutet, Prozesse ganzheitlich zu denken. Nur mit von Anfang bis Ende durchgedachten, konkreten Strukturen kann nachhaltiges Handeln messbar Wirkung entfalten. 

Standort wählen

Transgourmet Brunn am Gebirge Johann-Steinböck-Straße 13, 2345 Brunn am Gebirge Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Bruck an der Mur Bienensteinstraße 3, 8600 Bruck an der Mur Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Feldbach Franz-Josef-Straße 10, 8330 Feldbach Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Graz Zentrum Hans-Resel-Gasse 27a, 8020 Graz Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Cash&Carry Oberwart Industriestraße 40, 7400 Oberwart Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Graz Seiersberg Maria-Pfeiffer-Straße 10, 8055 Seiersberg-Pirka Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Krems An der Schütt 37, 3500 Krems an der Donau Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Salzburg Gewerbehofstraße 5, 5071 Wals-Siezenheim Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Schwarzach Gutenbergstr. 1a, 6858 Schwarzach Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Spielberg Triester Straße 29, 8724 Spielberg Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Traun Egger-Lienz-Straße 15, 4050 Traun Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Villach Triglavstraße 75, 9500 Villach Geöffnet bis 17:30 Uhr Standort wählen
Transgourmet Wels Wiesenstraße 60, 4600 Wels Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Wien Nord Sverigestraße 11, 1220 Wien Geöffnet bis 18:00 Uhr Standort wählen
Transgourmet Zell am See Mühlenweg 22, 5751 Maishofen Geöffnet bis 17:30 Uhr Standort wählen